Dunn Labortechnik GmbH
Dunn Labortechnik GmbH

Tissue Chopper

Der Tissue Chopper wurde zur Präparation von Gewebestücken für metabolische Experimente entwickelt und ist besonders geeignet für kleine, unregelmäßige Proben von Biopsien oder von kleinen Organen. Er zerstört die Zellstruktur weit weniger als Homogenisatoren oder Mixer und ermöglicht die Herstellung von Fragmenten, die mit herkömmlichen Methoden schwer oder gar nicht geschnitten werden können. Typische Anwendungsgebiete sind Leber, Niere und verschiedene Teile des zentralen Nervensystems.
 

Gewebeschnitte von 1 mm Dicke und Würfel oder Prismen mit einem Querschnitt von 1 mm können mit dem Tissue Chopper innerhalb von 30 Sekunden hergestellt werden. Der stufenlos einstellbare Schnittkopf ermöglicht das Einstellen von Schnittdicken im Mikrometer-Bereich.

Funktionsweise: Ein runder Edelstahltisch mit der Probe wird automatisch von der linken zur rechten Seite des Choppers transportiert. Gleichzeitig hebt und senkt sich die Klinge am
Chopper-Arm sehr schnell mit einer vorher eingestellten Kraft, wodurch die Probe auf dem Rundtisch in die benötigten Stücke zerkleinert wird. Zur Herstellung von Prismen wird der Probentisch zur linken Seite des Chopper zurückgeschoben, um 45 ° gedreht und der oben beschriebene Schneidevorgang wiederholt. Würfel entstehen auf die gleiche Art, nur wird hierfür der Probentisch um 90 ° gedreht. Die Schnittgeschwindigkeit lässt sich von 0 bis 200 Schnittvorgängen/Minute variieren.
Der Tissue Chopper besitzt einen Sicherheitsschalter, der das Überdrehen des Gerätes verhindert, sowie eine Schnellentriegelung für die Rückführung des Probentisches.

Weitere Informationen finden Sie hier.

10/2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dunn Labortechnik GmbH